Alle von SAIKUMO verwendeten Stoffe stammen aus dem Japan des letzten Jahrhunderts. Die historischen Kimonos sind so einzigartig wie ihre damaligen Trägerinnen. So wurde der Furisode (ein besonderer Kimonotyp) bei Volljährigkeitszeremonien angelegt, der farbenprächtige Uchikake (Hochzeitskimono) schmückte die Braut.
     
Handgefertigte Stoffe, geprägte Seide, vergoldete Applikationen, eingewebte Motive, schillernde Farben, filigrane Muster, aufwändige Verzierungen – die Kimonos faszinieren durch Opulenz und Liebe zum Detail. Und zeugen immer auch von großer Handwerkskunst.